Geborgenheit - page 8-9

KULTUR
BBS
BBS
8 GEBORGENHEIT
MEDIENLABOR!
Die Medienwelt wandelt sich so rasant, dass es manchmal
schwer fällt, nicht den Überblick zu verlieren. Mit dem N³-
Bibliothekslabor im Dalberghaus bietet die Stadtbibliothek
Mannheim eine innovative Möglichkeit, in Sachen neue
Medien am Ball zu bleiben!
U
nsere Kinder wachsen in einer
Zeit auf, in der Medienkompe-
tenz fast genauso wichtig ist wie das
kleine Einmaleins. In einigen Schulen
befinden sich die Stadtteilbibliotheken
und wecken die Leselust. Mit dem
N³-Bibliothekslabor hat die Stadtbib-
liothek Mannheim auf die Anforderun-
gen reagiert, die die neuen Medien mit
sich bringen und einen Ort geschaffen,
an dem Kinder und Jugendliche nach
Herzenslust kreativ sein und neue
Technologien entdecken können.
„Medien sind unser Tor zur Welt –
wenn wir nicht wissen, wie wir damit
umzugehen haben, werden wir auch
nicht selbstbestimmt in dieser Welt
leben können“, erklärt Dr. Bernd
Schmid-Ruhe, Leiter der Stadtbib-
liothek. Gerade für junge Menschen
als Nutzer von Smartphones, Tablets
und Spielkonsolen sei es wichtig, sich
nicht nur oberflächlich auszukennen.
Dazu gehöre zum Beispiel die kritische
Bewertung von Nachrichten und die
richtige Nutzung von Informationen
für eigene Projekte. Der Laborcharak-
ter des Raums lädt die jungen Medien-
nutzer zum Experimentieren ein – ganz
unkompliziert und unter kompetenter
Anleitung. Um ein Verständnis für
bestimmte Technologien zu erhalten,
können sich die Besucher des Biblio-
thekslabors zum Beispiel am hauseige-
nen 3D-Drucker ausprobieren. Für die
Kinder und Jugendlichen sind auch
die Angebote rund um elektronische
Klangerzeugung oder die Trickfilm-
werkstätte ein absolutes Highlight.
Wenn man am Ende des Tages seinen
eigenen Klingelton erstellt hat oder
seinen Eltern und Freunden den eige-
nen Trickfilm vorführen kann, macht
das nicht nur stolz, es steigert auch
den Lernerfolg.
Mit dem Bibliothekslabor bewegt
sich die Stadtbibliothek mit großen
Schritten in Richtung Zukunft. Dr.
Bernd Schmid-Ruhe hat eine klare
Vorstellung davon, wie die moderne
Bibliothek aussehen soll: „Der Mensch
steht im Mittelpunkt der Bibliothek
der Zukunft. Sie ist etwas wie ein
Bindeglied zwischen Mensch und
Medium. Ein Wohnzimmer der Stadt,
wohin man gerne geht, um sich zu
treffen und der erste Ort, an den man
denkt, wenn man eine Frage rund um
Medien hat.“ Nach der sehr guten Re-
sonanz der Besucher soll das Angebot
des Bibliothekslabors im neuen Jahr
vor allem in den Bereichen Robotik
und Programmieren ausgebaut wer-
den. Auch stehen wieder zahlreiche
spannende Veranstaltungen auf dem
Plan – wie zum Beispiel der Hacka-
thon für Jugendliche vom 19. bis 21.
Januar 2018.
WEITERE INFORMATIONEN UNTER:
0621 293-8925,
ODER
STADTBIBLIOTHEK.PAEDAGOGIK@
MANNHEIM.DE
GEBORGENHEIT 9
1,2-3,4-5,6-7 10-11,12-13,14-15,16-17,18-19,20-21,22-23,24
Powered by FlippingBook